OpenWebStart Installations- und Administrationsleitfaden

Neueste Info:

2020-05-18 : Freigabe OpenWebStart V1.1.7

Ab sofort kann OpenWebStart V1.1.7 als neue Standardversion auf der Downloadseite heruntergeladen und installiert werden.
  • Falls Sie mit der Version V1.1.4 bisher keine Probleme hatten, besteht keine Notwendigkeit auf die V1.1.7 upzudaten.
  • Wenn Sie mit der V1.1.7 Probleme beobachten, die mit der V1.1.4 noch nicht aufgetreten sind, melden Sie und diese bitte über die kommunizierten Supportkontakte.
  • Bitte führen Sie kein Update über die OpenWebStart Settings durch, sondern verwenden Sie unseren Download und installieren Sie gemäß unserer Anleitung.
Mehr News...

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Für den Start der Aftersales Applikationen wird ab Februar 2020 OpenWebStart benötigt. OpenWebStart ist ein Open Source Softwarepaket, welches lokal auf den Arbeitsplatzrechnern der Anwender installiert werden muss.

Bitte folgen Sie den Installationsanweisungen zur Einrichtung von OpenWebStart auf Ihrem Arbeitsplatzrechner.

Die Bedienungsanleitung beschreibt die Benutzung von OpenWebStart.

Administratoren und IT-Abteilungen finden Informationen zur Integration von OpenWebStart für zentral administrierte Arbeitsplatzrechner oder Terminal Server im Administrationsleitfaden.

Warum?

Mehrere von der Mercedes-Benz AG bereitgestellten Anwendungen sind sogenannte Rich Client Applikationen, programmiert in der Sprache Java™. Die Anwendungen laufen auf dem lokalen Computer des Benutzers und benötigen dafür eine sogenannte Java Laufzeitumgebung (JRE). In der Vergangenheit wurde die Laufzeitumgebung vom Anbieter Oracle™ zur Verfügung gestellt.

Rich Client Applikationen können direkt aus dem Webbrowser gestartet werden. Um dies zu erreichen, ist eine Technologie namens "Java Web Start" (JWS) Bestandteil der Oracle Java Laufzeitumgebung (JRE). Im Jahr 2017 entschied Oracle die Unterstützung für JWS einzustellen. Beginnend mit Java 11, wurde JWS aus den JRE Installationspaketen entfernt. Das hat zur Folge, dass Arbeitsplatzrechner, auf welchen das neueste Oracle 11 JRE installiert ist, keine Applikationen mehr mit JWS starten können.

Parallel dazu hat Oracle den kostenlosen Support für Java 8 im Jahr 2019 eingestellt. Unternehmen bekommen nicht mehr kostenfreie Aktualisierungen und sicherheitsrelevante Fehlerbehebungen für Oracle Java 8.

Die Mercedes-Benz AG hat deshalb entschieden, die Verwendung von Oracle Java durch das neue Produkt OpenWebStart (OWS) des schweizerischen Unternehmens Karakun AG zu ersetzen. OpenWebStart ermöglicht weiterhin eine zuverlässige, langfristige und sichere Bereitstellung der Java Web Start Technologie in einem verbesserten Kostenrahmen.

Was ist das Problem?

Die Einführung von OWS erfordert eine sorgfältige Planung der Anpassungen an Anwendungen und der notwendigen Aktivitäten auf den Endgeräten der Anwender.

  • Es wird zukünftig ausschließlich der Betrieb auf einem 64-Bit Betriebssystem unterstützt.
  • Veraltete 32-Bit Endgeräte müssen deshalb unbedingt bis Ende Februar 2020 erneuert werden.
  • Das von Microsoft für Anfang 2020 angekündigte Ende des Windows 7 Supports ist eine zusätzliche Motivation für notwendige Erneuerungen. Denn auch außerhalb des hier dargestellten Sachverhalts ist der Einsatz veralteter Betriebssysteme ohne Herstellersupport generell nicht zu empfehlen.

Was muss getan werden?

Um sicherzustellen, dass die Applikationen auch weiterhin gestartet werden können, sind folgende Aktionen auf Anwenderseite erforderlich:

Zeitleiste
SofortUpgrade von 32-Bit Betriebssystem auf 64-Bit Betriebssystem, ggf. Erneuerung der Hardware
Bis Ende 03/2020OWS-Installation auf den Endgeräten der Anwender (einfließend, in diesem Zeitraum ist der Anwendungsstart unter Oracle Java 8 noch möglich, bis OWS installiert ist)

Was geschieht nach dem 31. März 2020?

Wichtig!
Wir möchten Sie hiermit darüber informieren, dass wir eine Anpassung der bestehenden OJRE Sundown Phase (bisher 31.03.2020) planen. Grund hierfür ist die aktuelle Corona/COVID-19 Entwicklung und die damit zusammenhängenden, konzernweiten Kapazitätsengpässe. Das konkrete Enddatum für eine neue Frist werden wir voraussichtlich Anfang April 2020 zusammen mit weiteren Detailinformationen kommunizieren. Im Zuge dessen werden wir die bisherige Frist vorerst auf Ende April 2020 setzen.

Die Mercedes-Benz AG stellt sicher, dass die Aftersales Applikationen mit der Oracle 8 Java Runtime bis 30. April 2020 gestartet werden können. Nach diesem Datum werden wir keinen "harten Schnitt" durchführen. Es wird aber keine Gewähr mehr dafür geben, das die Applikationen nach Änderungen weiterhin mit Oracle JRE 8 kompatibel sind.

Was ist mit meinem XENTRY Diagnosis Kit System?

XENTRY Diagnosis Kit Systeme haben keinen Umstellungsbedarf, es ist keine Installation von OpenWebStart erforderlich für den Aufruf von WIS/ASRA auf diesen Geräten. Versuchen Sie nicht eine OWS Installation durchzuführen!

Letzte Aktualisierung: Mi 13. Mai 16:03:30 CEST 2020